ZURÜCK

 

Auf zwei Rädern unterwegs

LEONBERG - Fit in den Frühling: Begeisterte Fahrradfahrer schwingen sich wieder auf ihre Drahtesel. Zum Auftakt der Radfahrsaison veranstaltet RadL bereits zum sechsten Mal eine Fahrradbörse auf dem Bürgerplatz.

Von Elisa Sautter

Am Samstag, 23. April, organisiert RadL die Fahrradbörse auf dem Bürgerplatz vor der Stadthalle. Dabei übernimmt RadL den Verkauf von Rädern und Fahrradteilen, die die Eigentümer abgeben. Die Fahrräder werden von 9 bis 11 Uhr angenommen. Anschließend werden sie bis 14 Uhr verkauft. "Uns werden jedes Jahr etwa 150 Räder gebracht, die wir dann zum Verkauf anbieten'', schätzt RadL-Sprecher Stefan Güth.

"Unsere Börse wird von den Leuten akzeptiert, da wir keine Standgebühr erheben'', ist der Veranstalter überzeugt. Zehn Prozent oder maximal 50 Euro des Erlöses werden der Bund-Bezirksgruppe für verschiedene Umweltprojekte in Leonberg gespendet.

RadL - "Radel aktiv durch Leonberg'' - wurde 1996 von 15 Fahrradliebhabern gegründet und ist eine Arbeitsgruppe der "Lokalen Agenda 21''. Die Gruppe beruht auf einer gemeinsamen Initiative des Naturschutzbundes (Nabu), des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) sowie des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund).

RadL setzt sich zum Ziel, die Verkehrssituation in Leonberg für Radfahrer zu verbessern und das Radwegnetz weiter auszubauen. Die Stadt habe alles in der Hand, meint Güth: Sie könne dafür sorgen, dass ein Radwegnetz entstehe. Damit könne sie den innerstädtischen Verkehr verändern, so dass weniger Emissionen entstünden. Insbesondere plant die Gruppe, unter dem Motto "Politiker fahren Fahrrad'' mehr Diensträder für Verwaltungsbeamte einzuführen. In den Leonberger Stadtbussen soll außerdem die Fahrradmitnahme ermöglicht werden.

Auch die diesjährigen RadL-Touren stehen bereits fest: Die erste Fahrt am Sonntag, 24. April, führt zum Kletterfest nach Stetten im Remstal. Die Anmeldung zu dieser Tour ist bei Bernd Krumnauer unter 0 71 52/4 27 46 möglich.