ZURÜCK

 

Auch jenseits der Kreisgrenzen ist viel los

LEONBERG - Über die Landkreisgrenzen hinaus ist am Aktionssonntag auch in anderen Landesteilen viel geboten. Reizvoll sind dabei vor allem gesperrte Straßenzüge.

Von Michael Schmidt

Das Sahnestück für alle, die Räder und Rollen bewegen wollen: Vom Stausee Erzgrube bis nach Nagold sind wieder 25 Kilometer des schönen Nagoldtals vom Autoverkehr befreit. Jedoch ohne Auto nach Nagold zu kommen, schlimmer noch, an die Erzgrube, erfordert einige Geduld mit dem öffentlichen Nahverkehr. Umso lohnender ist dafür die Strecke entlang an der jungen Nagold, durch die Natur des jungen Nordschwarzwaldes - windschutzscheiben- und abgasfrei sicherlich ein neues Erlebnis. Außerdem wird zugleich der Schwarzwald-Inline-Cup ausgetragen, verschiedene Volksfestattraktionen entlang der gesamten Strecke.

Ein Fernziel beim autofreien Sonntag ist sicherlich die Sperrung der alten B31 zwischen Überlingen und Ludwigshafen am Bodensee. Die Strecke führt direkt am Nordarm des Bodensees lang und verspricht mehr als 20 Kilometer Roll- und Radelspaß. Und wer mit der Bahn bis nach Konstanz anreist, dann mit den Bodenseeschiffen nach Meersburg oder Uhldingen übersetzt, kann sogar noch sämtliche Auto-Alternativen erfahren, die das Land zu bieten hat.

Warum in die Ferne schweifen? Von Stuttgart aus kann man einen ungewöhnlichen, neuen Wanderweg erkunden. "Vom Schloss zum Schlössle'' heißt eine 18 Kilometer lange Route, die fast schon nach Leonberg zurückführt. Um 9 Uhr treffen sich Wanderer im Innenhof des Neuen Schlosses, um sich über das "grüne U'', die Schlossgärten und Höhenzüge Stuttgarts auf den Weg zum Bärenschlössle zu machen. Dabei gibt es sachkundige Erläuterungen zu den Schlossanlagen. Mit historischen Straßenbahnen kann man vom Hauptbahnhof aus ab der Mittagszeit zum Stuttgarter Fernsehturm hinaufzockeln. Dort angekommen, locken am Sportgelände Waldau zahlreiche Aktivitäten rund um die Mobilität ohne Auto. Und natürlich wartet dort ein Dauermagnet - die Aussicht vom höchsten Punkt der Region.